am 10. September

Altpapiersammlung MGV

Festbuch

100 Jahre MGV

Jahresbericht 1927

Im Jahr 1927 wurde laut Beschluss der Generalversammlung am 8. Mai ein Konzert in der Anstaltsturnhalle veranstaltet. Unter der Mitwirkung des Gesangvereins Eintracht Unteröwisheim und der Musikkapelle Forst, für deren Mitwirken wir einen Gegenbesuch zu leisten haben, war ein abwechslungsreiches Programm vorgesehen und kam nur Gutes zum Vortrag. Die Darbietungen haben bewiesen, dass der Verein im guten Fortschritt steht. Am 7. August stattete der Verein den Gegenbesuch in Unteröwisheim anlässlich eines Gartenfestes des Gesangvereins Eintracht und am 14. August den des Musikvereins Forst (Waldfest) ab.

Am 15. Mai rückt der Verein zum ersten Mal ins Preissingen aus, und zwar in das benachbarte Gemmingen. Frohen Muts und mit vollem Vertrauen auf unseren derzeitigen Dirigenten, Herrn Allbach aus Karlsruhe, gingen die Sänger auf die Bühne und dem vorgetragenen Chor (Der Trompeter an der Katzbach) wurde großer Beifall geklatscht.

In der Hoffnung, einen guten Preis errungen zu haben, ließ sich die frohe Schar beim gemeinsamen Mittagstisch die außergewöhnlich großen Portionen gut schmecken. Nach frohem Getümmel auf dem Festplatz, wurden wir gewahr, dass unsere Hoffnung in Erfüllung ging. Wir wurden, trotz starker Konkurrenz, mit einem 1 b Preis bedacht, auf den wir jederzeit unseren Stolz setzen können.

Am zweiten Weihnachtstag und am 6. Januar wurde eine Abendunterhaltung veranstaltet, die einen solchen Verlauf nahm, dass sich jeder Beteiligte derer angenehm erinnern wird. Mitgliederstand bei Beginn des Jahres 132, ausgetreten und weggezogen 9, eingetreten sind 3 Mitglieder, mithin 126 Mitglieder am Schluss des Jahres. Gesangproben wurden 33 gehalten, gegen 37 im Vorjahr.

Frisch auf ins Neue Jahr, zu neuem Mut und Eifer, da soll bei uns fürwahr ein jedes Mitglied greifen.

 

Flehingen, 19. Februar 1928

Fritz Dehn

 

Zeitsplitter 1927

„Eintreten neuer Mitglieder aus Sickingen - Die Generalversammlung hat durch Stimmenmehrheit beschlossen, keine Mitglieder aus Sickingen in den Verein aufzunehmen.“

き Kipfmüller Medien